Dorothea Brummerloh

freie Journalistin

Referenzen

Fährmannsfest und DLF -Radioreportage gewinnen SoVD -Inklusionspreis 2016

Vorbildlich inklusiv: Unter dem Motto „all inclusive – so muss Niedersachsen sein“ hat der Sozialverband Deutschland (SoVD) in Niedersachsen zum zweiten Mal seinen mit zusammen 10.000 Euro dotierten Inklusionspreis verliehen. Gewinner in der Kategorie Ehrenamt wurde der Verein Fährmannsfest aus Hannover, Platz 1 im Bereich Medien belegte die Deutschlandfunk -Reportage „Etikettenschwindel – die heile Welt der Werkstätten für Menschen mit Behinderung“ von Dorothea Brummerloh.

SoVD -Inklusionspreis 2016

Medienpreis der Kindernothilfe 2016

Die Nominierten und Gewinner des 18. Medienpreises „Kinderrechte in der Einen Welt“ stehen fest: Eine hochkarätig besetzte Jury hat die 12 besten Beiträge zu Kinderrechtsverletzungen im In- und Ausland ausgewählt. Die nominierten Einreichungen greifen Themen wie ausbeuterische Kinderarbeit, Kinderhandel und Flucht auf. Die Preisträger werden im November in Berlin bekannt gegeben.

Medienpreis der Kindernothilfe 2016

BVKJ-Medienpreis 2013

Am 15. Mai wurde in Berlin zum fünften Mal der Medienpreis des Berufsverbandes der Kinder- und Jugendärzte in Deutschland (BVKJ) feierlich verliehen.

Den Hörfunk-Preis erhielt Dorothea Brummerloh für ihre Sendung „Wer einmal aus dem Blechnapf frisst - Über Kinderarmut in Deutschland“, die im Deutschlandfunk am 16. März 2012 ausgestrahlt wurde.

Pressetext und Bilder der Veranstaltung

Journalismuspreis "von unten" 2012

17.12.2012 wurde in Wien zum dritten Mal der "Journalismuspreis von unten" vergeben. Die Armutskonferenz schreibt seit 2010 einen Preis aus, der "hintergründige und respektvolle Armutsberichterstattung" prämiert. Bewertet und ausgewählt wurden die Beiträge von einer Jury bestehend aus Menschen, die von Armut betroffen sind. Verliehen wird "eine Lupe für das genaue Hinschauen - und für die Recherche des Hinter- und Untergründigen".

Pressetext und Bilder der Veranstaltung

Erich–Klabunde–Preis 2011

Der vom Deutschen Journalisten-Verband (DJV) vergebene Erich-Klabunde-Preis geht in diesem Jahr an die Deutschlandfunk-Autorin Dorothea Brummerloh. Die Auszeichnung würdigt ihr Feature: "Ich bin meiner Mutter dankbar", das die Geschichte eines in Deutschland aufgewachsenen tamilischen Flüchtlingskindes aus Sri Lanka nachzeichnet.

Pressetext und Bilder der Veranstaltung

Nominierte Beiträge für den Medienpreis 2008

Zum zehnten Mal vergibt die Kindernothilfe in der NRW-Landesvertretung in Berlin am 14. November 2008 den Medienpreis "Kinderrechte in der Einen Welt". Die Jurymitglieder Maria Dickmeis (WDR Fernsehen), Ernest Hauer (ORF Hörfunk), Manuela von Ah (Wir Eltern), Uta Wagner (Westfälische Rundschau) und Dr. Susanne Mayer (Die Zeit) haben die unten stehenden Beiträge für den Preis nominiert.
---
In der Sparte Hörfunk
"Chicles, Cigarillos, Caramelos" von Georg Wimmer (Radiofabrik/Freier Rundfunk Salzburg)
"Der Fall Kevin - ein Jahr danach" von Dorothea Brummerloh und Roland Kloos (Bayerischer Rundfunk) (Link zur Featureseite, wo man den Beitrag anhören kann)
"Indien: Mit dem Gesetzbuch gegen Kinderarbeit" von Brigitte Voykowitsch (ORF)

Bilder der Veranstaltung